top of page

Kammerofenanlage N 41/H mit Begasungskasten
Die Heizelemente sind auf Stützrohren montiert. Dies gewährleistet eine freie Wärmeabstrahlung und eine lange Lebensdauer.

 

Kammerofenanlagen N 41/H mit niedrigem, aber tiefem Ofenraum besonders geeignet für Kleinchargen.
Der Prozess in diesen Öfen kann genauso durchgeführt.


-Tmax1150 °C
-Die empfohlene Arbeitstemperatur beträgt max.1100 °C. 
Bei höheren Betriebstemperaturen von bis zu 1150 °C ist mit einem höheren Verschleiß des Begasungskastens zu rechnen.
-Tiefer Ofenraum mit dreiseitiger Beheizung: von beiden Seitenwänden und vom Boden
-Heizelemente auf Stützrohren sorgen für freie Wärmeabstrahlung und eine lange Lebensdauer
-Untere Heizung durch hitzebeständige SiC-Platte geschützt
-Zweischaliges Gehäuse aus strukturiertem Edelstahlblech mit zusätzlicher Lüfterkühlung für niedrige Oberflächentemperatur
-Mehrschichtige Isolierung mit hochwertigen feuerfesten Leichtsteinen im Ofenraum
-Ausschließlicher Einsatz von Dämmstoffen ohne Kategorisierung gemäß EG-Verordnung Nr. 1272/2008 (CLP). Dies bedeutet ausdrücklich, dass keine Alumino-Silikatwolle, auch „feuerfeste Keramikfaser“ (RCF) genannt, verwendet wird, die als krebserregend eingestuft ist und möglicherweise krebserregend ist.
-Abluftöffnung seitlich am Ofen bzw. ab Kammerofenanlage N 31/H an der Rückwand
-Geringer Energieverbrauch durch mehrschichtige Isolierung
-Schutzgaskästen für Schutzgasatmosphäre mit zusätzlichem Thermoelement, Typ K
-Automatisches Gasversorgungssystem für Durchflussmengen von 4 l – 50 l/min
-Ladungssteuerung zur Messung der Temperatur direkt am Verbraucher im Gasversorgungskasten
-Aufladeplatte und Glüh- und Härtefolien
-Controller B500
 

Kammerofenanlage N 41/H mit Begasungskasten

SKU: 00072
€7,097.00Price
    bottom of page